Spaß am Erzählen

Bericht zur BMK-Tagung am 21. Januar 2017 Münster

Am Samstag, dem 21.01.2017, um 9:30 Uhr fanden sich in der provisorischen Probebühne der Uni Münster 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Fortbildung „Spaß am Erzählen“ ein.

Und wie viel Spaß Übungen zum Erzählen machen, das konnten wir alle im Laufe des Tages selbst erfahren. Andrea Kresimon führte uns kenntnisreich und mit viel Spaß am Spiel durch Theorie und Praxis des Erzählens.

Wir begannen mit Übungen zum freien Erzählen: Vorstellen anhand einer „Setkarte“ , und „Geschichten aus dem Stegreif erzählen“ mit Hilfe von Gegenständen oder einem imaginären Foto.

Für die konkrete Weiterarbeit an der „Erzähloberfläche“ bieten sich hier viele Bereiche an, wie z. B. Einsatz wörtlicher Rede, Sprechausdruck, Stimme, Mimik, Tempo, Pausen…!

Nach der Mittagspause ging es mit dem Erzählen nach literarischer Vorlage weiter.

Verschiedene Spiele und Arbeitsweisen halfen uns die literarischen Geschichten neu und frei zu erzählen!  Wir schrieben oder malten uns ein Storyboard, wir erzählten bekannte Geschichten aus verschiedenen Perspektiven und machten sie so zu unserer eigenen.

Immer wenn wir etwas müde wurden, halfen uns kleine „Auffrischer“ von Andrea  konzentriert weiter zu arbeiten.

Die Pausen wurden wie immer bei bmk-Fortbildungen für anregenden kollegialen Austausch genutzt.

Und dann wurde im Anschluss an die Fortbildung noch gefeiert…

Mit Sekt wurde auf die 20jährige Geschichte der bmk angestoßen und bei leckeren Häppchen ließen wir den Abend ausklingen.

Tagungsbericht von Elisabeth Sommerhoff.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.